News-Center

Slider
Ein frühes Scannen von Eingangsrechnungen mit maschineller Datenextraktion kann die Rechnungsbearbeitung im Bereich der Buchhaltung erheblich optimieren. Hierbei haben viele Unternehmen den Wunsch, nur die Digitalisierung an einen Outsourcing-Dienstleister abzugeben. Die Erfassung und Validierung wollen sie hingegen im eigenen Haus durchführen, da oft schon entsprechende Softwaretechnologie dafür vorhanden ist. Der Hamburger Scanservice-Spezialist MicroData, zu dessen Kernkompetenzen die Rechnungsbearbeitung gehört, hat deshalb ein Modulkonzept entwickelt. Der Kunde kann dabei alle Leistungen im Full-Service beauftragen oder auch nur einzelne Module buchen.

Ihre SAP-only-Lösungen im On-Premises-Betrieb hat die xSuite Group unter dem Label „xSuite Cube“ zusammengefasst. Jetzt ist die neue Version 5.2.6 der Business Solutions erschienen, mit erweiterten Fiori-Funktionen und einem barrierearmen GUI, Multi-Backend-Support, verbesserter Security und zusätzlichen KI-Funktionalitäten. Die xSuite Business Solutions Cube bestehen aus Lösungen für die Beschaffung, die Verarbeitung eingehender Rechnungen und Aufträge sowie zum automatischen Abgleich von Auftragsbestätigungen und Bestellungen.

Sinequa, führender Anbieter von Intelligent Enterprise Search, startet heute „Sinequa für Microsoft Teams“. Über das Feature können Unternehmen die Leistungsfähigkeit der Sinequa-Suchplattform direkt in der Collaboration-Suite von Microsoft nutzen. Beschäftigte im Homeoffice oder Büro können hierdurch die wachsende Menge unstrukturierter Daten einfach in Microsoft Teams durchsuchen und auswerten.

Sinequa, Spezialist für Enterprise Search, wurde jetzt als Leader in „The Forrester Wave™: Cognitive Search, Q3 2021“ ausgezeichnet. Als neueste Generation der Unternehmenssuche nutzt die kognitive Suche von Sinequa KI-Technologien wie die Verarbeitung natürlicher Sprache (Natural Language Processing) und maschinelles Lernen, um digitale Inhalte aus verschiedenen Datenquellen aufzunehmen, zu verstehen, zu organisieren und abzurufen. Im Bereich Anwendungsentwicklung und -bereitstellung (AD&D) sind Knowledge-Discovery-Lösungen wie Sinequa inzwischen zu einem wichtigen Werkzeug geworden.

Die codia Software GmbH, Meppener Spezialist für Dokumentenmanagement und Vorgangsbearbeitung in der öffentlichen Verwaltung, hat zum 1. Juli 2021 ihren bisherigen Firmennamen abgelegt und heißt nun d.velop public sector GmbH. Seit über 20 Jahren ist die codia Software GmbH im ECM/DMS-Markt aktiv, seit rund 15 Jahren in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der d.velop AG. Mit deren System d.3ecm bedient sie erfolgreich den Zielmarkt Öffentliche Verwaltung als Kompetenzcenter.

Fundiert und strukturiert stellt die DMSFACTORY ab 1. Juli 2021 auf der Webseite www.das-papierlose-buero.de verschiedenste Informationen bereit, die dabei helfen, mit der Digitalisierung durchzustarten. Der informative Blog enthält keine Produkte, Lösungen oder Marken, sondern hat rein aufklärerischen Charakter. Er analysiert Trends und Themen (New Work – echter Mehrwert oder nur Gerede?) und stellt alle vier Wochen den „Begriff des Monats“ vor. Ziel der neuen Webpräsenz: das inzwischen etwas verstaubte Image vom „papierlosen Büro“ abstreifen.

Immer mehr Unternehmen verschlüsseln Rechnungen, die sie an ihre Kunden verschicken. Prominentes Beispiel ist die Deutsche Post DHL Group, die mittlerweile drei verschiedene Verschlüsselungsvarianten anbietet. Was zum einen für Datensicherheit sorgt und Zugriffe durch unberechtigte Dritte ausschließen soll, erweist sich auf der anderen Seite als klarer Hemmschuh einer automatisierten Rechnungsverarbeitung. Kunden der DHL müssen vom Dienstleister jede Rechnung entweder postalisch anfordern und verarbeiten, manuell aus einem passwortgeschützten ZIP-Anhang extrahieren und an das eigene Rechnungspostfach schicken. Oder sie bauen mit der internen IT eigens eine serverseitige Entschlüsselungslösung auf.

Als zertifizierter Data Capture Partner von ABBYY setzt die DMSFACTORY die Plattform für automatisierte Dokumentenerfassung und Datenextraktion ABBYY FlexiCapture bereits seit über zehn Jahren erfolgreich in Kundenprojekten ein. Wie sich die Capture-Technologie von ABBYY im Bereich der automatisierten Eingangsrechnungsverarbeitung einsetzen lässt, um den Rechnungseingang fehlerfrei und effizient zu gestalten, erklärt die DMSFACTORY am Donnerstag, 24. Juni 2021, um 11:00 Uhr in einem Online-Seminar.

Die xSuite Group hat im vergangenen Geschäftsjahr per 31.12.2020 weiter deutlich zugelegt und erzielte in der Gesamtgruppe inklusive weltweiter Tochtergesellschaften einen Jahresumsatz von 40,6 Mio. Euro. Der Umsatz 2020 ist damit im Konzern um elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Das bereinigte operative Ergebnis stieg im Vergleich zum Vorjahr um 62 Prozent. Das Wachstum der Beschäftigtenzahl blieb mit rund fünf Prozent beständig. Die Lösungen der xSuite sind derzeit insbesondere vor dem Hintergrund von Home-Office und verteiltem Arbeiten stark nachgefragt, auch im internationalen Markt.

Gemeinsam verkünden heute PROCAD, international agierender Lösungsanbieter von Product Lifecycle Management (PLM) und Product Data Management (PDM) Software, und keytech, ein führender deutscher Anbieter von PLM-Lösungen für den Mittelstand, ihren Zusammenschluss. Bereits seit März dieses Jahres ergänzt ACATEC das Portfolio des Karlsruher PLM-Spezialisten PROCAD. Durch den Zusammenschluss mit keytech positionieren sich nun drei erfolgreiche Unternehmen mit langjähriger Erfahrung gemeinsam am Markt.

Frank Zscheile Frank Zscheile
Dipl. Kfm. PR-Berater
freier IT-Journalist
Bergmannstraße 26
80339 München

Telefon
Mobil
+49 (0) 89 54035114
+49 (0) 177 3772477
Twitter
E-Mail
@frankzscheile
presse@agentur-auftakt.de