Saubere Stammdaten sind die Voraussetzung für eine gute Klassifikation. Doch ist eine ausreichende Stammdatenqualität in der Fertigungsindustrie nicht selbstverständlich. Durch saubere Stammdaten lassen sich Dubletten deutlich reduzieren, bei Kaufteilen ebenso wie in der Eigenentwicklung. Hierfür hat sich der eCl@ss-Standard bewährt. PROCAD ist Mitglied im eCl@ss-Verein und hat als bisher erster PLM-Anbieter seine Lösung PRO.FILE um die eCl@ss-Merkmale erweitert. Die existierende Klassifikation des PDM-Systems wurde damit deutlich ausgebaut. Das PDM-System wird im Stammdatenmanagement zur Datendrehscheibe zwischen Entwicklung, Beschaffung, Fertigung, Service und Vertrieb.

Gut klassifizierte Stammdaten erleichtern das Auffinden gesuchter Elemente und motivieren Entwickler, vorhandene Teile wiederzuverwenden, anstatt das Rad immer wieder neu zu erfinden. Durch die eCl@ss-Integration in PRO.FILE können Anwender der PDM-Lösung mit einer systematischen Produktklassifikation jetzt bereits in der Produktentwicklung beginnen.
eCl@ss als Teil der Artikelstammdatenmaske

Klassifikation gehört bereits standardmäßig zum Funktionsumfang von PRO.FILE. Das System kennt frei definierbare mehrstufige Sachmerkmalleisten. Auf jeder Ebene können dabei Merkmale definiert werden, die auf die nächste Ebene vererbt werden. Merkmale müssen also nur einmal beschrieben werden. Parallel dazu können Anwender nun eCl@ss nutzen, ohne auf die bestehenden Klassifikationsstrukturen verzichten zu müssen. Der Klassifizierungsbaum von eCl@ss mit dem 8-stelligen Code sowie die Merkmale sind in der Artikelstammdatenmaske des PDM-Systems nebeneinander aufgelistet. Dadurch ist sichergestellt, dass Teile bereits bei der Neuanlage in der Entwicklung nach eCl@ss klassifiziert werden.

PROCAD entwickelt Leitfaden für eCl@ss-Projekte<br< a="">>Bei der Anreicherung seiner PLM-Lösung durch eCl@ss setzt PROCAD nicht nur hinsichtlich der Klassifikation auf Standards. Auch für die Abwicklung von eCl@ss-Projekten hat der Hersteller einen Leitfaden entwickelt und bietet Kunden einen vierstufigen Projektplan zur eCl@ss-Einführungen sowie eine Vorauswahl der Klassen, Gruppen und Merkmale, die auf den Maschinen- und Anlagenbau zugeschnitten sind.

PROCAD-Geschäftsführer Volker Wawer: „Größte Hürde für die konsequente Nutzung von Klassifikationssystemen ist stets der Aufwand, alle Stammdaten zu sichten, zu ordnen und das PDM-System einzugeben. Vor allem mittelständische Unternehmen verfügen in der Regel über keine zusätzlichen Kapazitäten für solche Aufgaben.“ Dies bestätigt auch das Ergebnis einer nicht repräsentativen Umfrage unter Kunden und Interessenten, welche PROCAD vor kurzem durchgeführt hat. Demnach gibt es in vielen Firmen keine exakt definierte Zuständigkeit für das Thema Klassifikation, am ehesten kümmert sich noch die Entwicklungsabteilung darum. Von eCl@ss erwarten die Unternehmen allerdings, so ein weiteres Detail der Umfrage, vor allem eine gezielte Stammdatenbereinigung sowie eine Vereinheitlichung von Begriffen aus innerbetrieblichen Gründen. Die Integration von ecl@ss in PRO.FILE gleich an der Quelle der Produktentwicklung erzielt so positive Wirkungen, die weit über die Konstruktion hinausreichen.

Der eCl@ss-Standard
Im Dezember 2000 taten sich bedeutende deutsche Unternehmen wie AUDI, BASF, Deutsche Bahn, Schneider Electric und Siemens zusammen und gründeten die eCl@ss e.V. mit der Zielsetzung, einen gleichnamigen Klassifikationsstandard zu definieren und zu verbreiten. eCl@ss ist ein hierarchisches System zur Gruppierung von Materialien, Produkten und Dienstleistungen nach einem streng logischen Schema. Es wurde als Standard für die elektronische Beschaffung von Produkten aller Art und für den Austausch von Informationen zwischen Lieferanten und Kunden implementiert. Der Ursprung liegt also in der Vereinfachung des e-Business. Das System hat innerhalb weniger Jahre einen hohen Verbreitungsgrad erreicht. 
http://www.eclass.de/

www.procad.de

agentur auftakt icon 01Unternehmen schätzen an agentur auftakt die Fähigkeit, technisch komplizierte Sachverhalte journalistisch hochwertig aufzubereiten, in allgemein-verständliche Form zu bringen und im Anschluss zielsicher in avisierten Kanälen – Fachzeitschrift, Online-Medium, Webseite, Social Media, Presseportal, Newsletter… -- zu publizieren sowie dafür individuell aufzubereiten.
Ausgewähltes Netzwerk an erfahrenen Partnerfirmenagentur auftakt verfügt über ein ausgewähltes Netzwerk an erfahrenen Partnerfirmen in der Bereichen Multimedia-Design, Grafik, Lektorat und Marketing-Beratung, die bei Bedarf ihre Expertise einbringen. Bei der Einbindung von Partnern agiert agentur auftakt als Lead-Agentur und gewährleistet somit eine einheitliche und konsistente Kommunikation.

Feedback

"Als größter unabhängiger europäischer Anbieter von Identity- und Access- Management-Lösungen und Spezialist für die Verarbeitung großer Datenmengen dokumentiert die Beta Systems Software AG ihre Expertise sowie Kundenprojekte in Form von Fachartikeln, Case Studies oder als Whitepaper. Hierbei setzen wir seit vielen Jahren auf die Zusammenarbeit mit agentur auftakt. Frank Zscheile findet eine klare Sprache für technisch komplexe Sachverhalte und sorgt durch anschließende Platzierung in der Fachpresse für die gewünschte Sichtbarkeit von Beta Systems in der Fachöffentlichkeit."

Thomas große Osterhues, Senior Manager & Head of Marketing, Beta Systems Software AG

"Als führender deutscher mittelständischer Softwarehersteller unterstützt PROCAD seine Kunden bei der Digitalisierung ihres Product- and Document Lifecycle Managements. Fachmedien im Bereich Produktion/Fertigung sind für uns dabei ein wichtiger Multiplikator für die Kundenansprache. Zu ihnen hält agentur auftakt engen Kontakt, erstellt für uns Fachartikel, Anwenderberichte sowie Presseinformationen und platziert diese erfolgreich sowohl in der Fachpresse wie auch in unseren eigenen Social Media Kanälen. Die Zusammenarbeit funktioniert seit vielen Jahren sehr gut sowohl professionell als auch menschlich."

Till Pleyer, Leiter Marketing PROCAD GmbH & Co. KG

"Speech Processing Solutions (SPS) ist ein internationales Technologieunternehmen und ein weltweit führender Anbieter von Speech-to-Text-Lösungen, die SPS unter der Marke Philips entwickelt und verkauft. Seit 2008 erstellt agentur auftakt für unser Unternehmen Anwenderberichte, in denen der Einsatz digitaler Diktierlösungen im juristischen und medizischen Umfeld sowie angrenzenden Bereichen praxisnah dargestellt wird. Darüber hinaus erstellt Herr Zscheile für uns weitere Texte wie u.a. Whitepaper. Diese stellen für SPS ein wichtiges Marketinginstrument dar, die unsere Expertise im Markt für digitale Sprachverarbeitung unter Beweis stellen."

Florian Schwiecker, Geschäftsführer Speech Processing Solutions Deutschland

"Frank Zscheile steht uns bei der Erstellung und Veröffentlichung technisch fundierter Artikel mit seinem hohen Sachverstand zur Seite. Prägnant und mit sicherem Sprachgefühl bringt er komplexe Sachverhalte auf den Punkt."

Hans Krefeld, Leiter Business- & Data-Analytics (BDA), SYCOR GmbH

agentur auftakt erstellt für verschiedene Tochtergesellschaften der TIMETOACT GROUP Reference Stories sowie Presseinformationen und bringt diese erfolgreich in der Fachpresse unter. Wir schätzen Herrn Zescheile seit mehreren Jahren vor allem auf Grund seiner guten Kenntnisse der Presselandschaft sowie der Kontakte zu den einschlägigen Fachmedien.

Felix Binsack, Geschäftsführer, TIMETOACT GROUP

"Die xSuite Group GmbH konzentriert sich mit ihren Softwarelösungen für dokumentenbasierte Prozesse unter anderem auch stark auf den kommunalen Sektor. Bei der Erstellung und Platzierung unserer Texte arbeiten wir bereits seit 2008 eng mit der agentur auftakt zusammen. Der eloquente Schreibstil und die guten Kontakte von Frank Zscheile in die einschlägigen Fachmedien des kommunalen Sektors — und natürlich in alle für uns weiter relevanten — sind uns stets eine wertvolle Hilfe in der gesamten Öffentlichkeitsarbeit. So flott und zuverlässig wie unsere Themen bearbeitet werden, macht die Zusammenarbeit Spaß."

Christian Breiholz, Leiter Produktmanagement, Marketing und Produktmarketing, xSuite Group

"Als regelmäßiger Autor erstellt Frank Zscheile unter der Regie von DACHSER Corporate Public Relations Texte für unseren unternehmensweiten Newsletter. Er vermag es, die unterschiedlichsten Aspekte der Logistikwelt gleichermaßen mit Sachverstand als auch auf erfrischende Art darzustellen. Wir schätzen die unkomplizierte und angenehme Zusammenarbeit, seine gute Schreibe und seine Kompetenz, sich auch in komplexe Themen einzudenken und diese zielgruppengerecht aufzubereiten."

Christian Weber, Team Leader Corporate Public Relations, DACHSER SE

previous arrow
next arrow
Slider

News Center

  • TIMETOACT GROUP Schweiz: Advanced Partnerschaft mit Red Hat

    Weiterlesen ...  
  • Stadt Osnabrück: Mit ECM-Technologie von codia beim Smart City Index 2020 vorn dabei

    Weiterlesen ...  
  • Sicherheit im Finanzwesen bei Miltenyi Biotec durch Einführung der TIS-Plattform

    Weiterlesen ...  
  • Enterprise Search-Spezialist Sinequa lädt zum Online-Event

    Weiterlesen ...  
  • HENRICHSEN AG mit neuem Tool für SAP-Wareneingangsmanagement

    Weiterlesen ...  
  • Rechtemanagement mit IAM-Lösung GARANCY Identity Manager bei der DKMS

    Weiterlesen ...