Digitale Rechnungsprozesse (E-Invoicing) sind in den Finanzbereichen angesichts der aktuellen Situation nachgerade zu einem Erfolgsfaktor geworden. Damit alle Personen, die mit Rechnungsverarbeitung zu tun haben, vom Home Office aus arbeitsfähig sind, müssen Unternehmen Digitalisierung in ihren Finanzbereich hineinbringen. Für SAP-Kunden beeinflussen die anstehende S/4HANA-Migration oder das Arbeiten in unterschiedlichen ERP-Systemen die Thematik zusätzlich. Hybride Szenarien können hier eine in die Zukunft weisende Lösung darstellen.

Die HENRICHSEN AG hat fünf Grundfunktionen definiert und als Softwaremodule einer Gesamtlösung realisiert, mit denen SAP-Anwenderunternehmen digitale Rechnungsprozesse aufsetzen können. Der MAGNA Automotive Holding (Germany) GmbH ist es mit der Lösung der HENRICHSEN AG gelungen, die Corona-bedingten Einschränkungen bei der Rechnungsverarbeitung aufzufangen. „Die Lösung hat uns in der Krise geholfen“, erklärt Christina Stuermer, Head of Finance Corporate Germany bei MAGNA. „Die Rechnungen sind problemlos durch unseren elektronischen Workflow gelaufen.“

https://www.henrichsen.de/lp/wp-dl/whitepaper-finanzen-5-module-invoice