Die 1&1 Telecommunication SE hat für die SAP-Archivierung das KGS-Archiv eingeführt. Das neue Archiv läuft auf einem Linux-Standardserver und liegt auf einem Standard-FileSystem auf dem Storage - eine schlanke Lösung, die sich einfach betreiben lässt und wenig Maintenance benötigt. Das vorteilhafte Lizenzmodell von KGS führt dazu, dass 1&1 den Return-on-Investment schon 1,5 Jahre nach Systemeinführung erwartet.

Bei den meisten Archivsystemen muss der Anwender für jeden SAP-User, der aufgrund seiner Berechtigungen auf das Archiv zugreifen könnte, eine Archivlizenz bezahlen - auch für solche, die das Archiv gar nicht bzw. unbewusst nutzen. Bei KGS hingegen wird pro SAP-System abgerechnet. Das gibt größere Planungssicherheit, weil man weiß, dass mit weiteren SAP-Nutzern keine zusätzlichen Lizenzgebühren hinzukommen.

https://www.kgs-software.com