Für die Migration von und nach allen ArchiveLink-zertifizierten Archiven hat KGS die Software Migration4ArchiveLink entwickelt, die seit Jahren für das einfache und kontrollierte Durchführen von Daten- und Dokumentenmigrationen eingesetzt wird. „Archivmigrationen im SAP-Umfeld können viele Gründe haben und dienen in der Regel Modernisierungen und somit einer `Verschlankung` der SAP-Landschaft“, erklärt KGS-Geschäftsführer Winfried Althaus, „wir stellen hier seit längerem einen steigenden Trend fest und haben in den vergangenen Monaten zahlreichen Unternehmen mit unserem Migrationstool geholfen, vom alten auf ein neues SAP-Archiv zu wechseln.“ Mehr zum Thema SAP-Archivmigration gibt es unter http://www.kgs-software.com/index.php/de-kgs-migration4archivelink.html.

Weiterer Programmpunkt der KGS zum DSAG-Jahreskongress ist die erweiterte Lösung KGS ZADOC für SAP-übergreifende Dokumentensuche und -archivierung in SAP. Zu den Features von KGS ZADOC zählen ein Web-Client, die ZADOC Remote API-Schnittstelle zur externen Verwendung von Funktionen wie Verknüpfung und Verschlagwortung,  Ablage, Suche und Dokumentzugriff sowie ein Attributeditor. Die neueste Version ermöglicht eine Dokumentsuche mit belegobjekt- oder attributorientiertem Einstieg.

Besucher des DSAG-Jahreskongresses 2014 können sich außerdem den KGS ContentServer4Storage zeigen lassen sowie Neuheiten wie den universellen KGS-Scanclient, den KGS DocumentViewer, ein web- und serverbasiertes Programm zur Anzeige archivierter Dokumente auf Arbeitsplatzrechnern, Tablets oder Smartphones, oder die neue KGS Workflow Engine zur Abbildung beliebiger SAP-Workflows.

In einem Partnervortrag auf dem DSAG-Jahreskongress stellt Benjamin Pauli vom Automobilzulieferer IAV (www.iav.com) das  Thema „Warum ECM? Mit reibungsloser Migration zum schlanken SAP-Archiv“ vor. Der Termin: 14. Oktober 2014, 17:45-18:30 Uhr.

www.kgs-software.com