News-Center

hero-home-01.jpg
hero-home-01.jpg
hero-home-01.jpg
Der deutsche SAP-Sicherheitsanbieter SecurityBridge konnte im Jahr 2022 seine Softwareumsätze weltweit trotz schwieriger Wirtschaftslage steigern und verzeichnete dabei eine Verdopplung der Lizenzen im Vergleich zum Vorjahr. Besonders stark wurde das US-Geschäft ausgebaut, was zu einem Wachstum von 100 Prozent zum zweiten Jahr in Folge führte. Das Unternehmen sichert inzwischen über 4.500 SAP-Systeme weltweit und hat die Anzahl seiner Beschäftigten verdoppelt.
Im vergangenen Jahr hat SecurityBridge neue Features entwickelt, darunter das "Patch Management für SAP", welches einen schnellen Überblick über fehlende Sicherheitspatches ermöglicht und den Identifizierungs- und Anwendungsprozess von Patches rationalisiert. Das Unternehmen hat außerdem eine neue Sicherheits-Roadmap eingeführt, die den Weg zur SAP-Sicherheit durch die Gruppierung aller erforderlichen Maßnahmen vereinfacht. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Security & Compliance Funktionalität, mit der die sichere Einrichtung und Konformität von SAP-Systemen überwacht wird, nun mehrere Prüfungsrichtlinien für ein SAP-System auditieren kann. Dadurch können IT-Verantwortliche mehrere interne und externe Anforderungen automatisch und regelmäßig validieren lassen.

Im Jahr 2022 bearbeitete SecurityBridge 1.700 Produkt-Support-Tickets und deckte eine Schwachstelle in der Lieferkette im SAP-Transportsystem auf. Damit bewies das Unternehmen erneut sein Engagement für die Sicherheit von SAP-Systemen. Neben dem Gewinn namhafter Kunden in den USA wie Schneider Electric und SANOFI schloss SecurityBridge auch neue Partnerschaften mit führenden Technologieunternehmen wie Microsoft, 1st Basis und NTT DATA Business Solutions ab. Letzterer integriert die Plattform von SecurityBridge in sein Managed Security Services Portfolio, wodurch NTT-Kunden von verbesserter Cyber- und Ausfallsicherheit ihrer Systeme profitieren.

„2022 war ein überaus erfolgreiches Jahr für uns“, so Christoph Nagy, CEO von SecurityBridge. „Wir beschäftigen die erfahrensten SAP-Fachleute, die sich der Vereinfachung und Automatisierung komplizierter Cybersecurity-Praktiken für die SAP verschrieben haben. Wir freuen uns über unsere weitere Expansion in den USA und sind gespannt darauf, nordamerikanischen Unternehmen den SAP-Cybersicherheitsschutz zu bieten, auf den sich unsere europäischen Kunden seit Jahren verlassen.“

www.securitybridge.com
Frank Zscheile Frank Zscheile
Dipl. Kfm. PR-Berater
freier IT-Journalist
Bergmannstraße 26
80339 München

Telefon
Mobil
+49 (0) 89 54035114
+49 (0) 177 3772477
Twitter
E-Mail
@frankzscheile
presse@agentur-auftakt.de