Mit über 200 Anwesenden und einem dicht gepackten, gut besuchten Vortragsprogramm war das diesjährige codia DMSforum 2015 am 6./7. Oktober für die codia Software GmbH ein großartiger Erfolg. Neue ECM-Entwicklungen standen ebenso auf der Tagesordnung des codia DMSforums 2015 wie Anwenderberichte und Vorträge über Fachverfahrens-Integrationen. Neu in diesem Jahr war eine in das DMSforum eingebettete Informationsveranstaltung mit Live-Präsentation der Partner PROSOZ Herten und codia.

Das DMSforum mit seinem gleichermaßen breiten wie fachlich in die Tiefe gehenden Ansatz nimmt im Eventkalender deutscher Kommunalvertreter inzwischen einen festen Raum ein. Auch in diesem Jahr drehte sich in Aschaffenburg wieder alles um digitale Dokumente und Prozesse.  DMS und Archivierung, Vorgangsbearbeitung, eAkten und die Integration von d.3ecm mit kommunalen Fachanwendungen waren die Topthemen.

Dabei gab es zahlreiche Neuheiten zu sehen, darunter die aktuelle Version 8 des d.3ecm-Systems von d.velop sowie die Online Antragstellung mittels Form-Solutions mit anschließender Vorgangsbearbeitung im d.3ecm. Eine integrierte Anwendung für den Sitzungsdienst wurde für Mitte 2016 angekündigt. Workshops zu den Schwerpunktthemen Aktenplan/Schriftgutverwaltung, Finanzen, Hochschulen und d.3ecm für Ein- und Umsteiger sowie Praxisberichte von codia-Kunden rundeten das Programm ab. Der codia-Partner PROSOZ zeigte in einem gesonderten Slot die DMS-Anbindung im Jobcenter an OPEN/PROSOZ und im Bauamt an ProBAUG.

Laurenz Stecking, Geschäftsführer der codia Software GmbH: „Unter den Teilnehmern entspann sich in Aschaffenburg ein fruchtvoller Erfahrungsaustausch zu den verschiedensten Aspekten rund um E-Government. Das DMSforum ist damit genau zu dem Ort des Netzwerkens geworden, wie wir ihn uns vorstellen.“

www.codia.de