Sinequa, führender Anbieter von Technologien für Big Data Suche und Analyse in Echtzeit, blickt auf ein erfolgreiches erstes Geschäftshalbjahr 2015 zurück. Neue Kunden sowie Partner konnten gewonnen werden, die Lizenzumsätze wuchsen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 217 Prozent. Die Weichen für ein weiteres Wachstum in dem sich äußerst dynamisch entwickelnden Markt für Big Data Such- und Analyse hat Sinequa damit gelegt, flankiert durch die Verstärkung seines Führungsteams um branchenerfahrende Experten.

Im 1. Halbjahr 2015 gewann Sinequa namhafte Neukunden aus verschiedenen Branchen, darunter Atos, Celgene, Biogen, ENGIE und Total. Ein weiterer Großauftrag konnte bei einem der weltweit führenden Biopharma-Hersteller mit Sitz in New York akquiriert werden. Insbesondere auf dem US-Markt ist Sinequa in den letzten Monaten stark expandiert und profitiert von einer dort hohen Marktakzeptanz für Big Data Such- und Analyse-Technologien. Mit einem um 440 Prozent gestiegenen Lizenzumsatz trug das US-Geschäft knapp 50 Prozent zum Lizenzumsatz der Gesamtgruppe bei.

Fabrice de Salaberry, COO von Sinequa: „Wir registrieren derzeit ein starkes Wachstum in unserem Marktsegment. Bis vor kurzem war Big Data für viele Unternehmen ein nur schwammiger, gehypter Begriff. Inzwischen gibt es Projekte mit konkreten Ergebnissen und realistischen ROI-Berechnungen. Die Sinequa Plattform für Big Data Suche & Analyse erschließt rund 80 Prozent aller unstrukturierter Daten im Unternehmen, die früher unberücksichtigt blieben, und kommt in immer mehr Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen zum Einsatz. Durch die Agilität, die wir mit unserer Plattform bieten, wird die IT-Abteilung wieder mehr zum Geschäftspartner ihrer internen “Kunden” im Unternehmen und wird wieder in strategische Entscheidungsprozesse eingebunden. Sie avanciert zum Co-Innovator und trägt damit sichtbar zum Erfolg des Unternehmens bei.“  

Neue strategische und Technologie-Partner
Führende Systemintegratoren und Technologiepartner haben das Potenzial der Sinequa Plattform mittlerweile erkannt. Dies zeigt eine Reihe neuer Allianzen und Partnerschaften für Sinequa, über welche künftig verstärkt best-in-class-Lösungen und kundenindividuelle Dienstleistungen angeboten werden können. So wurde im März 2015 eine strategische Big Data-Partnerschaft mit Atos abgeschlossen. Die Atos SE mit Ihren mehr als 93.000 Beschäftigten in 72 Ländern setzt in ihren weltweiten Projekten für Big Data Content-Analyse in Echtzeit künftig auf die Plattform von Sinequa. Ein weiterer neuer strategischer Partner ist das Data und Analyse-Consulting-Unternehmen Knowledgent. Sinequa hat eine Technologiepartnerschaft mit SciBite aus Cambridge/UK geschlossen, um Firmen- und Branchen-Know-how der biopharmazeutischen Industrie in seine Lösung Sinequa for Life Science zu integrieren. Außerdem wurde die bestehende Partnerschaft mit Sword intensiviert, einem spezialisierten Software- und IT-Services-Unternehmen mit über 1.200 Beschäftigten. Beide Firmen haben zusammen zwölf Teams des gemeinsamen Kunden Engie bei einem zweitägigen „Hackathon Data Search Engine & Analytics“ unterstützt, die in 48 Stunden ihre Ideen für neue Anwendungen auf der Sinequa-Plattform realisiert haben.

Sinequa erweiterte im 1. Geschäftshalbjahr 2015 auch sein Führungsteam, um für die kommenden Herausforderungen noch besser gewappnet zu sein. Neuer COO ist seit März Fabrice de Salaberry. Vor seinem Eintritt bei Sinequa war er President & CEO von Active Circle, dessen strategische Fokussierung auf die Speicherung und Archivierung großer Datenmengen aus Medien und Wissenschaft er verantwortlich vorantrieb. Mit Laurent Fanichet wurde im Juni außerdem ein neuer Vice President Marketing gewonnen. Der ehemalige ILOG/IBM und Atempo Director zeichnet verantwortlich für die globale Marketing-Strategie von Sinequa, darunter Produktmarketing, Marketing-Kommunikation sowie die allgemeine Steigerung der Markenbekanntheit.

www.sinequa.com