Romaco, weltweit führender Anbieter von Verfahrens- und Verpackungstechnik, hat eine neue Business-Intelligence-Lösung von TIMETOACT eingeführt. Die Anzahl von Excel-Sheets und manuelle Arbeiten werden dadurch minimiert, die Anwender_innen haben einen einheitlichen Zugang auf tagesaktualisierte Berichte. BI-Spezialist TIMETOACT installierte bei Romaco ein neues Data Warehouse auf Basis des MS SQL-Servers, in den alle relevanten Daten aus den Vorsystemen automatisiert hineinlaufen.

Übermittelt werden die Daten über Talend Integration Studio, ein auf Eclipse basierendes Werkzeug für Datenintegrations- und Geschäftsprozesse. TIMETOACT setzt die hierfür notwendigen Prozesse auf und übernimmt das Monitoring. Transferiert werden nur solche Inhalte, die für das Reporting relevant sind: Finanz- und Auftragsdaten aus dem ERP, Angebotsinformationen, Details zu Service-Techniker-Einsätzen aus Zeiterfassungssystemen, CRM-Infosätze usw. Nicht dazu zählen beispielsweise (zumindest im ersten Schritt) Daten aus der Konstruktion, also aus den CAD- und PDM-Systemen.

Die Auswertungen in Form von Dashboards und grafischer Darstellung erzeugt das IT-Team von Romaco selbständig mit Microsoft Power BI. Die IT erstellt einmalig Berichte oder Dashboards, wie etwa das monatliche Angebotsreporting oder eine Auswertung über die Kundenzufriedenheit. Der jeweilige Empfänger erhält nur noch einen Weblink, über den er jederzeit das in der Cloud-Plattform abgelegte Dashboard einsehen kann. Auf diese Weise sind wichtige KPIs auf einen Blick erkennbar, wo es früher schwierig war, solche Informationen über einzelne Excel-Sheets verteilt nachzuvollziehen.

https://timetoact-group.de/