Sinequa hat im vergangenen Geschäftsjahr 2017 ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielt sowie weitere hochkarätige Kunden und Partner gewonnen. Der Spezialist für kognitive Suche und Analyse bezog seinen neuen US-Hauptsitz im Zentrum von New York City, und ist jetzt auch in Boston und Philadelphia präsent. Das Unternehmen verzeichnete eine starke und wachsende Marktakzeptanz für seine Softwareplattform, die es bisher „datengetriebenen“ Organisationen ermöglicht, „informationsgesteuert“ zu werden.

„2017 war ein weiteres starkes Jahr für uns“, resümiert Fabrice de Salaberry, COO von Sinequa. „Immer mehr Unternehmen erkennen die Wichtigkeit, nicht mehr nur daten-, sondern informationsgesteuert zu arbeiten. Dafür benötigen sie Instrumente, um ihren Beschäftigen relevante, kontextbezogene Informationen am Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen. Dies ermöglichen wir durch unsere Plattform für kognitive Suche und Analyse, die klassisches Enterprise Search um Künstliche Intelligenz und Natural Language Processing erweitert. Zum zweiten Mal wurde unsere Lösung dafür von den beiden Analystenhäusern Forrester und Gartner als Branchenführer eingestuft.“

Erweitert hat Sinequa in 2017 seine Abteilungen Vertrieb, Marketing und F&E. Weltweit wuchs die Beschäftigtenzahl um 26 Prozent (36 Prozent in Nordamerika). Zusätzlich zu den bereits bestehenden 40 Fortune Global 500 Kunden konnte Sinequa neue High-End-Kunden in verschiedenen Branchen in EMEA und Nordamerika gewinnen, darunter Alstom, weltweit führender Anbieter von integrierten Bahnsystemen, die DZ Bank, (zweitgrößte Bank in Deutschland), einen führenden Provider von Content Delivery Network Services mit Sitz in Boston und ein großes globales US-Pharmaunternehmen.

Bestandskunden wie AstraZeneca haben ihre Zusammenarbeit mit Sinequa als strategischem Technologiepartner in 2017 verlängert bzw. ausgebaut. Die Entscheidung zur Erneuerung fiel bei AstraZeneca nach einer umfassenden Neubewertung und einem ausführlichen Benchmarking von drei Wettbewerbern – initiiert vom CIO, gemäß seiner Strategie, zu jeder Zeit die beste verfügbare Technologie einzusetzen.

http://www.sinequa.com