Am 10. und 11. Oktober veranstaltet die codia Software GmbH ihr diesjähriges DMSForum im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn. Nach der erfolgreichen Vorjahresveranstaltung im Kongress Palais Kassel mit über 230 Teilnehmenden informiert codia wiederum an zwei Tagen rund um die Themen Digitales Dokumenten-Management, Vorgangsbearbeitung, elektronische Archivierung u.v.m.

Die Besucher/innen des codia DMSforums 2017 erwartet wieder ein anwenderorientiertes Programm: So werden Vorträge zu Neuigkeiten des d.3ecm-Systems und den d.velop eGovernment solutions der codia sowie Erfahrungsberichte von Anwendern über die Einführung und Nutzung des d.3ecm-Systems geboten.

Key Note Speaker ist in diesem Jahr Dr. Ingo Dahm. In seinem Vortrag „Untergang des analogen Abendlandes“ legt er ungefiltert dar, was getan werden muss, um den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten. Der Spezialist für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen ist Erfinder eines Grundlagenpatents für mobile Ticketings und arbeitete an zahlreichen Digitalisierungsprojekten mit.

Nicht nur in Deutschland ist die Digitalisierung des öffentlichen Sektors ein Thema. Lone Skak-Nørskov vom Königlich Dänischen Generalkonsulat gibt den Besucher/innen des DMSforums einen Einblick, wie in Dänemark die Digitalisierung des öffentlichen Sektors vorangetrieben wird. Wolf Steinbrecher von der Common Sense Team GmbH stellt in Paderborn die DMS-Einführung mit agilen Projektmethoden vor und Christoph Pliete, Vorstandsvorsitzender der d.velop AG, zeigt in seinem Vortrag den Weg in die Cloud aus der eGovernment Perspektive auf.

Der zweite Veranstaltungstag lädt zu Workshops ein, welche aktuelle Spezialthemen vertiefen. Erstmalig werden in diesem Jahr Vorträge wiederholt, damit sich jeder Teilnehmer noch flexibler durch die Workshops bewegen bzw. Vortragsslots aussuchen kann. Parallel zu allen Vorträgen und Workshops ist das Ausstellerforum der beteiligten Partner durchgehend geöffnet.

www.codia.de