Bei dem Blockheizkraftwerkhersteller 2G Energy AG ist PRO.FILE mit der neuen Kopplung zu SolidWorks Routing bereits im Einsatz. Es ist eine Funktion des CAD-Systems zur Erstellung von Rohrleitungsbaugruppen. Stücklisten für eine Rohrbaugruppe enthalten in SolidWorks Sägeteile mit gleicher Artikelnummer und einer Sägelänge als Angabe für die Fertigung. Die Sägeteile sind in SolidWorks keine echten Teile, sondern virtuelle Komponenten. Die Integration von PRO.FILE mit SolidWorks erstellt nun aus der SolidWorks-Stückliste eine so genannte Sägeliste, die über PRO.FILE verfügbar ist.

Die Analysten von Gartner, Inc. haben Sinequa, Anbieter von Software für Kognitive Suche und Analyse, als Leader im neuen Magic Quadrant für Insight Engines  eingestuft. Sinequa war zuvor bereits als Leader im Magic Quadrant für Enterprise Search positioniert. Der Bericht steht kostenlos zum Download bereit unter http://www.sinequa.com/gartner-mq-insight-engines-2017.

Auf der diesjährigen CeBIT 2017 war die codia Software GmbH am DATABUND-Gemeinschaftsstand sowie bei der d.velop AG vertreten. An beiden Ständen registrierte das Messeteam ein reges Interesse an den Themen Elektronische Aktenführung und Vorgangsbearbeitung mit dem d.3ecm-System. Sogar solche Besucher mit eher skeptischem Blick auf die eAkte konnten die Experten für Dokumentenmanagement und ECM mit ihrer Technologie überzeugen.

Auf der CeBIT 2017 ist die DMSFACTORY wie in den Vorjahren am Stand der M-Files Cooperation (Stand D19, Halle 3) vertreten. „The Future of ECM“, so lautet das diesjährige Messemotto von M-Files. Präsentiert werden metadatenbasierte ECM-Lösungsansätze und wie diese das Informationsmanagement der Zukunft verändern. Als zertifizierter Partner mit tiefem M-Files-Know-how realisiert die DMSFACTORY erfolgreich Projekte auf der Basis von M-Files und informiert darüber auf der CeBIT.

OFTP ist ein Kommunikationsstandard für Prozessintegration und Datenaustausch zwischen Zulieferern und Automobilherstellern. Geschaffen hat ihn die Odette, ein Zusammenschluss mehrerer europäischer Automobilverbände, mit Sitz in London, der auch die deutsche VDA angehört. OFTP1 basiert auf ISDN, das für 2018 abgekündigt ist. Deshalb wurde der Nachfolger OFTP2, basierend auf TCP/IP entwickelt, welcher schon seit mehreren Jahren durch die Prozessintegrationslösung FIS/xee unterstützt wird. Um den Kunden noch mehr Sicherheit zu geben, wurde jetzt die Zertifizierung für OFTP2 von der FIS GmbH bei der Odette durchgeführt. Damit werden auch offiziell alle Voraussetzungen erfüllt, um einen reibungslosen Datenaustausch (EDI) im Automobilsektor zu ermöglichen.